Gedanken-Puzzle

weil alle Themen ineinander greifen

Gutes aus dem Meer – wie wichtig ist OMEGA-3!

734 Wörter
(5 MIN. LESEZEIT)

Über solch wichtige Nährstoffe wie Vitamin D und Fette im allgemeinen haben wir ja hier bereits berichtet. Heute soll es nun aber um Omega-3 im speziellen gehen.

Wer sich ein bisschen mit Ernährung auseinandersetzt, der hört davon auch so einiges und sogar führende Immunologen, wie Dr. Sebastian Pfeiffer rät Patienten zur Einnahme von D3 und Omega-3. Die Frage ist nur: warum?

Was macht Omega-3?

Durch unsere Nahrung nehmen wir heute zuviel Omega-6 Fettsäuren auf (siehe Beitrag: Gute Fette schlechte Fette). Durch die Einnahme von Fisch- oder Algenöl wird versucht das Verhältnis der Botenstoffe Typen in ein Gleichgewicht, am besten 1:1, zu bringen.

Omega-3 wirkt:

  • entzündungshemmend
  • blutdrucksenkend
  • blutverdünnend
  • die Hirnfunktion anregend
  • erhält die Sehkraft
  • stärkt die Herzfunktion

Ein Missverhältnis von Omega-6 wirkt gegenteilig und fördert:

  • Entzündungen (pro-inflammatorisch)
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Immunschwäche, Autoimmunerkrankungen und Allergien (Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen)
  • Krebserkrankungen
  • psychische Erkranken (Depressionen) und Verhaltensauffälligkeiten, wie ADHS
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose
  • Thrombose

Man kann es sich also als Yin (Omega-6) und Yang (Omega-3) vorstellen, die am besten auch in Balance funktionieren. Unser Körper kommt mit einem deutlichen Überschuss an Omega-6 nicht klar. Heutzutage erhält der Mensch automatisch über das Industrie-Essen zuviel von diesem.

Wie kann man supplementieren?

Wir nehmen Omega-3 nicht als Kapseln, da diese bei Verderblichkeit nicht so schnell auffallen, beim Öl würde man es sofort merken bzw. schmecken. Wie schon oben erwähnt, muss man kein Fischöl nehmen, sondern kann auch bei Bedenken hinsichtlich der Belastung der Fische mit Schadstoffen und Plastik vegetarische, bzw. vegane Alternativen einnehmen.

Ich empfehle hier das Norsan Algenöl.

Werte überprüfen

Auch hier lassen sich die Blutwerte mittels einer Fettsäure-Analyse überprüfen. Die zeigen auf, ob Entzündungen oder Missverhältnisse auffällig sind. Diese sind aber nicht so günstig, daher wäre eine permanente Überprüfung für mehrere Personen ein kostspieliges Unterfangen. Die Testanbieter schwanken beim Selbsttest um die 80 bis 90 €.

Man kann es natürlich auch beim Arzt anfordern, ob es da mehr kostet oder gleich kann ich nicht sagen.

Test bei Online-Anbietern:

Cerascreen ist mir bei braineffect aufgefallen, da diese den Test gleich zu ihren Nahrungsergänzungen auch dazu anbieten.

Bisher haben wir noch keinen solchen Test beauftragt, werden dies aber sicher in Zukunft noch tun. 😉

Gesundheit kostet …

Es ist keine so billige Sache, das ist klar. Ein Norsan Fläschchen kostet einen schon etwas. Die vegane Ölflasche mit 100 ml Inhalt hält bei empfohlener Dosis von einem Teelöffel (am besten zu fettigen Mahlzeiten wie dem Bulletproof Coffee zur besseren Aufnahme einnehmen), also 5 ml pro Tag für 2 Personen auch nur 10 Tage. Somit ist dort ein entsprechend hoher Bedarf.

Heutzutage schafft das Internet aber auch da Abhilfe. So gibt es online auch diverse Preisvergleichsmaschinen wie medizinfuchs.de. Dort sieht man schnell und auf einen Blick, wer das günstigste Angebot am Start hat.

Früher habe ich bei apolux.de bestellt, bin nun aber zu apobike.de abgewandert, da mir diese Apotheke aus mehreren (auch grünen) Gründen besser gefällt. Ich bekomme meine Supplemente zu einem besseren Preis und kann sie mir somit auch gut leisten, denn genau das möchte ich. Das dümmste, was man aus meiner Sicht machen kann, ist ein Preisschild an seine Gesundheit zu hängen.

Klar sind es Mikronährstoffe, um die es hier geht und bei denen man nicht so schnell merkt, ob ein Mangel auftritt, aber das ändert nichts daran, dass er da ist und uns auf kurz oder lang auch „schaden“ wird.

Viele Defizite nehmen wir auch gar nicht mehr wahr, weil uns eingeredet wird, dass es ja „normal“ ist oder so sein muss …

Ich bin und bleibe in erster Linie ein Laie, der sich oft mit Themen wie gezielte und gute Supplementierung auseinandersetzt. Wer mir nicht glauben möchte oder nicht genügend vertraut, dem verlinke ich nachfolgend meine Experten, denen ICH Glauben schenke.

Hier verweise ich explizit auf Dr. Volker Schmiedel, da Omega-3 sein Spezialgebiet ist.

Weiterführende Links

Videobeitrag

Omega-3-Fettsäuren – „Hype or Hope“: Dr. Schmiedel im Gespräch mit Prof. Dr. Spitz

Internetseiten

spitzen-praevention.com – Omega-3 und OMega-6 Fettsäuren – die Grundlagen

Dr. Schmiedel – Beiträge über Omega-3

naturkompendium.de – Omega-3 Fettsäuren

omega-3-fettsäuren-info – Omega 3 Fettsäuren für die Gesundheit

Autorin

Susann
Susann
Zu meinen Hauptleidenschaften in meinem Leben (Musik, Sprache und Technik) haben sich seit einiger Zeit neue Themengebiete entwickelt. Ich bemühe mich unser Leben effizienter, nachhaltiger und gesünder zu gestalten, seit ich mit grünen Firmen in Kontakt gekommen bin und durch diese nun einiges anders sehe. Aber der totale Umbruch kam mit der "Krankheit" meiner Frau. Seitdem leben wir bewusster und teilen dies auch gern.

Weiter Beitrag

Antworten