Gedanken-Puzzle

weil alle Themen ineinander greifen

The Coffee in the (Brew)Jar

198 Wörter
(1 MIN. LESEZEIT)

Da meine French Press in letzter Zeit nicht sooo ganz zuverlässig war und ich schon seit längerer Zeit nach anderen Möglichkeiten der Kaffeezubereitung liebäugele, war ich sehr froh, dass mir das Brew Jar von den Erfindern des Dripster in den Schoß fiel. Somit kann ich mein Geld noch etwas länger für die Gina von Goat Story sparen. Das wäre nämlich das Kaffee Tool für Experimentierfreudige. 😉

Das neue Brühgefühl

Das Brew Jar ist aus robustem dicken (italienischem) Glas von Bormioli Rocco und in dieses gehen ca. 1,5 Liter rein.

Zubereitung

Auf ca. 1,4 l (man darf die Verdrängung des Kaffees nicht vergessen) mahle ich 140 g Kaffeebohnen zu grobem Kaffeegranulat, am besten von einer hellgerösteten Kaffeemarke. 

Natürlich verwenden wir dafür das gute Filterwasser für den Cold Brew.

Den Rest des Wassers einfach nachfüllen bis das Fass voll ist. Dabei kann man sich schon an der langsamen Verfärbung  erfreuen. 🙂 Das Blooming entwickelt sich dabei sehr schön, sodass sich das Kaffeearoma gut entfalten kann.

Das Glas sehr gut verschrauben und vorsichtig durchmischen. Anschließend steht das Glas 48 Stunden und wird gelegentlich vorsichtig geschüttelt.

 

Autorin

Susann
Susann
Zu meinen Hauptleidenschaften in meinem Leben (Musik, Sprache und Technik) haben sich seit einiger Zeit neue Themengebiete entwickelt. Ich bemühe mich unser Leben effizienter, nachhaltiger und gesünder zu gestalten, seit ich mit grünen Firmen in Kontakt gekommen bin und durch diese nun einiges anders sehe. Aber der totale Umbruch kam mit der "Krankheit" meiner Frau. Seitdem leben wir bewusster und teilen dies auch gern.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 Gedanken-Puzzle

Thema von Anders Norén