Gedanken-Puzzle

weil alle Themen ineinander greifen

Wahrnehmungen aller Art

1080 Wörter
(7 MIN. LESEZEIT)

Inspiriert von der erneuten Beschäftigung mit dem Buch von Oliver Sacks und viele anregenden Gesprächen, gehe ich in einem separaten Artikel noch einmal in eine Reflexion, die ja ein fortlaufender Prozess des Lebens ist. Ich neige auch nicht dazu alte geäußerte Gedanken nachträglich zu entfremden, mache eventuell eine Ergänzung, wenn es sich inhaltlich ergibt.

Erschließen sich allerdings viele kleine Teilchen zu einem neuen Gebilde zusammen, so halte ich es für besser das separat zu machen. (In einem Tagebuch reißt man ja auch nicht die Seiten raus oder schmiert dazwischen, sondern sinniert rückwirkend über die Erkenntnisse.)

Emotionale Wahrnehmungskanäle

Hochsensibilität, AD(H)S & Autismus

Zugegeben verstand ich erst nicht, dass sich diese, auf den ersten Blick, recht unterschiedlichen Erscheinungen ähneln sollen.

Nach und nach begann es aber Sinn zu ergeben. Ähnliche Reize triggern, aber die Ausprägung kann variieren, also wie das Individuum auf diesen reagiert.

Zum besseren Verständnis skizziere ich ein paar wenige Merkmale, die ich sehe ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Es geht mir eher um die Vermittlung eines ersten Eindrucks, der bei Interesse natürlich gern vertieft werden darf.

AD(H)SHochsensibilität/
Hochsensitivität
(Asperger) Autismus
schlechte bis gar keine Filterung der Reizwahrnehmung/Reizüberflütung
keine gute Stressresistenz
ungeduldig/unruhig (H), schlechtes Durchhaltevermögensehr ausdauernd bei Themen, die von Interesse sind
niedrige KonzentrationsfähigkeitKonzentrationsverminderung durch Außenreize
sehr impulsiv/unbedacht, kritikunfähigsehr nachdenklich, eher überlegtes Redenfehlende Äußerung/Unfähigkeit über Gefühlsempfinden
emotional dünnhäutig, hohes Einfühlungsvermögensehr empfindsam, empathisch, mitfühlendProbleme mit sozialen Kontakten/Außenseiter
(verminderter Gefühlsausdruck)
starke sensorische Abneigung (Konsistenzen)

Was hier auffallen sollte, ist dass die Grenzen fließend sind, da zum einen die individuelle Ausprägung entscheidend ist und zum anderen viele Symptomatiken ein und dasselbe meinen und sich gar nicht trennen lassen.

Sehr klassisch für Autisten ist auch das Unwohlsein bei Kleidung oder wie in der Tabelle erwähnt, dass Konsistenzen schwierig sein können.

Bei beiden Punkten habe ich auch so meine Schwierigkeiten, wie ich in anderen Beiträgen bereits (zum Teil) erwähnte.

In verschiedenen Artikeln wird hier auch Fehldiagnosen hingewiesen, die vermutlich aus nicht hinreichender Beobachtung resultieren können.

Empathie

Empathie ist auch noch ein Wort, was immer wieder beim Fühlen benutzt wird, ohne genaueres dazu zu sagen. Meist wird es einfach nur als mitfühlend klassifiziert, allerdings ist auch da wieder mehr dran.

Das alltägliche Mitfühlen wäre klassisch die Situation, wenn sich jemand mit einem Hammer auf den Finger haut und das Gegenüber diesen Schmerz „nachempfinden“ kann, da dieser selbst schon einmal eine ähnliche Erfahrung gemacht hat. Hier handelt es sich wohl eher um einen Erfahrungsabgleich. Inwieweit jeder einzelne sich tatsächlich in einen anderen Menschen einfühlen kann, ist sehr unterschiedlich und mannigfaltig.

Allerdings gibt es andere Formen der Empathie, die sich durchaus unterscheiden können. Ich kann mich physisch in andere Menschen einfühlen, was mir bei für mich „negativen“ Energien ganz schön zu schaffen macht und der Grund ist, sich von gewaltvollen Szenen zu distanzieren.

Einige sehr ausführliche Links zu den verschiedenen Arten und Merkmalen von Empathie gibt es bei den weiteren Links.

Multisensorische Wahrnehmung

Die Synästhesie ist ein Phänomen, was aufgrund der Beschaffenheit zwischen den ganzen Sinnen steht und die einzelnen Kanäle individuell miteinander verbindet.

Darüber habe ich in diesem Beitrag meine Gedanken schon dargelegt.

Meine sind, wie erwähnt auf emotionaler Ebene, die mir gestatten mich in andere Menschen sehr stark einzufühlen. Das meint sowohl die emtionale als auch die körperliche Ebene, das ich erlebe, was der Andere erlebt.

Das ähnelt, wie oben erwähnt schon sehr stark der Empathie. Für mich sind das in dem Fall sehr ähnliche Erfahrungen, die hier zwei unterschiedliche Begriffe für ein Phänomen haben, die einmal auf energeitsch/emotionaler Ebene.

In diesem Blogbeitrag von seelenverwandter24 fand ich die Schnittstelle zwischen Empathie und Synästhesie. Mir war bisher der englische Name, nämlich Mirror Touch/ Mirror Emotion bekannt, aber dieser nennt es „Spiegel-Berührungs-Synästhesie“.

Das es sich nach Ansicht der Wissenschaft um eine Erkrankung handelt, wundert mich allerdings weniger. Das impliziert natürlich wieder „defekt“ und „abnormal“ zu sein.

optische Wahrnehmung

Die Themen Agnosie und Aphantasie befassen mich schon eine Zeit lang.Wie ich in meinem gesonderten Beitrag zu Aphantasie schon erwähnte, habe ich das bis ich meine Frau kennenlernte nicht gewusst, da für mich, wie bei vielen das mit der Vorstellung eher eine Metapher war, beziehungsweise ich mir nichts weiter dabei dachte.

Daher werde ich dem nicht allzu viel Worte widmen und an dieser Stelle auf meinen separaten Beitrag verweisen.

Die Agnosie (=nicht wissen/kennen) ist wieder ein sehr faszinierendes Phänomen, mit dem ich mich zum Teil schon anderweitig befasste.

Interessant waren für mich die Formen der Prosopagnosie und der topografischen Agnosie.

Die Prosopagnosie meint die Unfähigkeit des Wiedererkennens von Menschen. Somit ist es nicht möglich sogar nahe Verwandte, wie den eigenen Partner wieder zu erkennen. Vielen ist das sehr unangenehm, was nachvollziehbar ist. Einige Menschen werden erst erkannt, nachdem die Stimme oder eingeprägte markante Merkmale dazu dienen den Gegenüber zu identifizieren.

Die topografische Agnosie hingegen ist das Unvermögen sich im Raum zu orientieren, in den eigenen vier Wänden, der Umgebung im Freien, dem Auffinden eines Ortes und so weiter. Das hat zur Folge, dass sich
jede Strecke je nach Grad der Ausprägung mehr oder minder schwierig erkennen und einstudieren lässt. Hier greift eine ähnliche Strategie, wie mit den Menschen der markanten Wegmarkierung oder ähnliche Strategien.

Da ich persönlich von Kopf bis Fuß auf Menschen geeicht bin, hab ich eher Probleme mit Orten. Also das Erkennen von Menschen klappt doch überdurchschnittlich gut, so würde ich mich selbst einschätzen.

Meist versuche ich mir akribisch die Strecke einzuprägen, als wäre ich das Navi, was ich nutzen würde. Allerdings neige ich auch dazu mich immer mit Norden gleichzusetzen, das ich auch mit den Himmelsrichtungen und dem Umdenken nicht klarkomme.

Auch das Ermitteln der analogen Uhr fällt mir durchaus schwer, weshalb ich schon immer lieber digitale Uhren tragen wollte.

Fazit

Es gäbe noch unendlich viele Arten der Wahrnehmungen zu ergründen, denn unser Geist ist grenzenlos. Für das Erleben von gefühslbetonten Menschen untereinander soll es das jetzt aber erstmal gewesen sein.

Es werden sicher immer wieder Phänomene finden lassen, die besondere Auswirkungen auf die körperliche Ebene haben und für die sich je nach Betrachtung immer allerlei Interpretationen finden lassen.

Weitere Links

OpenMind Akademie

Adh/s

https://impulsdialog.de/ueber_uns/blog/adhs-ads-elain-aron-hochsensibilitaet-fehldiagnose-ueberempfindlich-stimmungsschwankungen-empfindliches-nervensystem/

http://www.ads-beratung.ch/elpost42.pdf

Empathie

Mystischer Rabe – 3 Arten von Empathen
Herzwandler – Der empathische Mensch
knotenlosen.com – Stell dich in meine Schuhe – Fünf Formen der Empathie
seelenverwandter24.de – Die 15 seltsamen Verhaltensweisen von echten empathischen Menschen

HSP

https://dieloewenfamilie.de/hochsensibilitaet-fehl-und-nebendiagnosen/

Autorin

Susann
Susann
Zu meinen Hauptleidenschaften in meinem Leben (Musik, Sprache und Technik) haben sich seit einiger Zeit neue Themengebiete entwickelt. Ich bemühe mich unser Leben effizienter, nachhaltiger und gesünder zu gestalten, seit ich mit grünen Firmen in Kontakt gekommen bin und durch diese nun einiges anders sehe. Aber der totale Umbruch kam mit der "Krankheit" meiner Frau. Seitdem leben wir bewusster und teilen dies auch gern.

Weiter Beitrag

Antworten